FÜHRUNGSRINGE

Die Führungsringe führen, wie der Name schon sagt, den Kolben oder die Kolbenstange und verhindern den Kontakt zwischen den Gleitelementen aus Metall und absorbieren die radialen Belastungen, die während der Bewegung des öldynamischen/pneumatischen Zylinders entstehen. Außerdem verringern sie die Reibung zwischen den Teilen in Bewegung. Ohne Führungsringe würde der Kontakt von Metalloberflächen mit dem Zylinderkopf das gesamte System mit der Zeit beschädigen.

Die Einsatzbereiche sind zahlreich: Pressen, Werkzeugmaschinen, Trockenanwendungen, Hydrauliksysteme für mobile Anwendungen, Medizinanwendungen, pneumatische Komponenten und Anwendungen im Lebensmittelindustriebereich.

Die Menge der verwendbaren Profile ist beachtlich: Für die richtige Wahl müssen Parameter wie die Betriebstemperatur, der Betriebsdruck, die Arbeitsgeschwindigkeit, das Material für die Dichtung, die implizierten Fluide, Kupplungsspiel, Größenabmessungen und die Oberflächenrauheit berücksichtigt werden.

Ing. Luca Bonardi – Verkauf und Kostenplanung

Ing. Luca Bonardi – Verkauf und Kostenplanung

Während der Montage von Führungsringen muss mit größter Sorgfalt vorgegangen werden, um Einschnitte und dauerhafte Verformungen zu vermeiden, die ihre Funktion beeinträchtigen können.

Die Wahl des am besten passenden Materials wird durch die Kritikalität der verschiedenen Anwendungen bestimmt. Die beliebtesten Materialien sind PTFE (virginal, additiviert, geladen mit Glas, Bronze, Kohlenstoff-Graphit, Kohlenstofffaser, Graphit, Molybdänsulfid), POM, PE und Phenolharz.

FÜHRUNGSRINGEÜBERBLICK

STANDARDPROFILE

Profili tradizionali di fasce guida

DIE WELT DER THERMOPLASTE

Produktüberblick

Anwendungsbereich

Materialien

Unsere Kontaktdaten